Öffentlicher Personennahverkehr im Donau-Lech-Gebiet

 

logo1 logo5 logo3 logo4 logo2

Verkehrsgemeinschaft

Donau-Ries

Rufbus Lechbus Agilis / Bahn Projekt Fifty-Fifty

 

Lechbus

Wie funktioniert es?

Der Lechbus fährt nur nach telefonischer Bestellung. Wer den Lechbus benutzen möchte, muss seinen Fahrtwunsch spätestens 30 Minuten vor der gewünschten Abfahrt - unter Beachtung der gültigen Orientierungszeiten - persönlich anmelden. Bei dem Anruf nennen Sie Ihren Namen, die Anzahl der Personen, die Abfahrtszeit, die Einstiegshaltestelle und das Reiseziel. Die Lechbuszentrale bestätigt Ihre Buchung, nennt Ihnen die genaue Abfahrtszeit und veranlasst alles Weitere.

Je nachdem, ob und wie viele weitere Anmeldungen vorliegen, kann sich die Abfahrtszeit verschieben oder die Reisezeit etwas verlängern. Liegen keine Anmeldungen vor, findet die Fahrt auch nicht statt.

Die Anmeldung von Fahrtwünschen ist nur durch die Fahrgäste und nur telefonisch möglich.

Telefon 09090/921700

Darüber hinaus können die Fahrgäste ihren Fahrtwunsch beim Fahrer anmelden, z.B. auf der Hinfahrt in die Stadt bereits die Rückfahrt nach Hause anmelden.

Mit der verbindlichen Bestellung des Lechbus wird ein Beförderungsvertrag geschlossen und die Beförderungsbedingungen vom Fahrgast anerkannt. Sollte der Fahrgast den bestellten Lechbus-Fahrtwunsch nicht antreten können, muss dieser unverzüglich abgemeldet werden. Bei Zuwiderhandlungen können Kosten für nicht abgemeldete/angetretene Fahrten mit dem Lechbus berechnet werden.

Wo fährt der Lechbus?

Der Lechbus fährt im Gebiet der

- Stadt Rain am Lech
- Gemeinde Genderkingen
- Gemeinde Holzheim
- Gemeinde Marxheim
- Gemeinde Münster
- Gemeinde Niederschönenfeld
- Gemeinde Oberndorf a.L.
- Markt Thierhaupten (nur Haltestelle Herzog-Tassilo-Straße, wird nur im Rahmen der Anschlüsse mit der Linie 410 bedient)  

Wann fährt der Lechbus?

Der Lechbus fährt 

Montag - Freitag (nur an Werktagen) von 5.15 - ca. 20.30 Uhr
Samstag von 6.15 - ca. 20.30 Uhr
Sonn- und Feiertag keine Bedienung

Ein fester Fahrplan besteht nicht. Grundsätzlich fährt der Lechbus in Rain (Kernstadt inkl. Bahnhof) ungefähr zur Minute 15 und 45 ab, in den Ortsteilen und Gemeinden außerhalb Rain fährt der Lechbus ungefähr zur Minute 20 und 50 (Orientierungszeit) ab.

In Rain richtet sich die Fahrzeit des Lechbusses grundsätzlich nach den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Zügen von und nach Donauwörth bzw. Ingolstadt. Der Lechbus stellt sicher, dass Sie bis maximal 10 Minuten nach der Ankunft Ihres Zuges am Bahnhof abgeholt werden. Umgekehrt kann der Lechbus von Ihnen als Bahnhofszubringer bestellt werden, wobei eine maximale Übergangszeit auf den Zug von 15 Minuten gilt.

Darüber hinaus wird bei Bedarf ein Zu- bzw. Abbringerverkehr nach Thierhaupten zu den Bussen der Linie 410 hergestellt, um die Verbindungen von und zum AVV-Bahnhof Meitingen herzustellen. (Bitte beachten Sie: Thierhaupten wird nur im Rahmen dieser Anschlüsse bedient).

Wo kann man einsteigen?

Der Lechbus zeichnet sich dadurch aus, dass es von allen Haltestellen im Bedienungsgebiet Verbindungen zu allen Zielen im Bedienungsgebiet gibt. Während der Einstieg nur an den Haltestellen möglich ist, bringt der Lechbus - soweit im öffentlichen Straßennetz erreichbar - die Fahrgäste bis vor die Haustür der gewünschten Zieladresse.

Im Bedienungsgebiet wurden ca. 200 Haltestellen eingerichtet, teilweise sind diese Haltestellen identisch mit Haltestellen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), viele Haltestellen wurden für den Lechbus aber neu eingerichtet.

Lechbus_HH

Was kostet es?

Lechbus_Kosten

X = Fahrweg darf nicht über diesen Bereich gewählt werden

Beispiel: Fahrt von Oberndorf nach Rain = 3 Zonen Fahrt von Bergendorf nach Feldheim = 5

 

 Zonen Fahrpreis
1 2,00 Euro
2 2,50 Euro
3 3,00 Euro
4 3,50 Euro
5 4,00 Euro
6 4,50 Euro
7 5,00 Euro
8 6,00 Euro

Fahrpreis-Ermittlung:

1. Zonen entlang des kürzest möglichen Fahrweges abzählen (nur an Kanten zahlen, nicht über Ecken!)

2. Start- und Zielzone mitzählen

3. Preis für ermittelte Zonenzahl aus Preistabelle entnehmen

Jeder Fahrgast entrichtet einen Fahrpreis. Der Fahrpreis ist zum Fahrtbeginn beim Fahrpersonal zu entrichten. Ein Vorverkauf von Fahrscheinen findet nicht statt. Fahrscheine der Verkehrsgemeinschaft Donau-Ries VDR werden im Lechbus nicht anerkannt. Dies gilt auch für die VDR-Sechserkarten und alle Arten von Zeitkarten des VDR.

Spezielle Schülerfahrkarten werden im Lechbus bewusst nicht angeboten, da für den Schülerverkehr bereits ein angemessenes ÖPNV-Angebot mit Linienbussen bereit gehalten wird, das durch den Lechbus nicht konkurrenziert werden soll. Die VDR-Schülerkarten berechtigen deshalb nicht zur Nutzung des Lechbus.

Kinder unter sechs Jahren werden in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos befördert. Kindergruppen (=vier oder mehr nicht eigene Kinder) fallen allerdings nicht unter diese Regelung.

Kinder ab sechs Jahre und Jugendliche bezahlen den vollen Fahrpreis. Das gilt auch für Schüler, wenn sie den Lechbus für den Weg zwischen Schule und Wohnort benutzen.

Am Fahrtziel quittieren Sie als Fahrgast dem Fahrer die Fahrt und den Fahrpreis. Bitte achten Sie darauf, dass die Eintragungen auch zutreffend sind.  

Wer kann mitfahren?  

Den Lechbus kann jeder benutzen, der innerhalb bzw. zwischen den genannten Orten befördert werden möchte. Eine Beförderung in einen Ort außerhalb des genannten Bedienungsgebietes (z.B. nach Donauwörth) ist ausgeschlossen. In diesem Fall ist es möglich, am Bahnhof Rain auf den Zug umzusteigen.

Beim Lechbus kommen Kleinbusse und Taxis mit einer begrenzten Platzzahl zum Einsatz. Gruppen ab 4 Personen müssen sich deshalb einen Tag im Voraus anmelden. Eine Beförderung von Fahrrädern ist nicht möglich; Kinderwägen oder Rollstuhl/Rollator (bis 25 kg) auf Anmeldung.

Zum Seitenanfang